DESM006

19 März, Josef, Bräutigam der Gottesmutter Maria

Heiliger Joseph, unser Beschützer

Aber in jener Nacht erging das Wort des Herrn an Natan: Geh zu meinem Knecht David und sag zu ihm: So spricht der Herr: Du willst mir ein Haus bauen, damit ich darin wohne? Wenn deine Tage erfüllt sind und du dich zu deinen Vätern legst, werde ich deinen leiblichen Sohn als deinen Nachfolger einsetzen und seinem Königtum Bestand verleihen. Er wird für meinen Namen ein Haus bauen und ich werde seinem Königsthron ewigen Bestand verleihen. Ich will für ihn Vater sein und er wird für mich Sohn sein. Wenn er sich verfehlt, werde ich ihn nach Menschenart mit Ruten und mit Schlägen züchtigen. Dein Haus und dein Königtum sollen durch mich auf ewig bestehen bleiben; dein Thron soll auf ewig Bestand haben.  2Sam 7,4-5.12-14.16

Heute feiert man Heiligen Joseph, den Ehemann der hochheiligen Maria, und, was uns betrifft, Beschützer unserer Familie und einstimmig gewählten Geschäftsfürer. Sein Standbild, das in unserem Wohnzimmer überragt und darauf wir ein Tag und Nacht eingeschaltetes Licht halten, wurde uns von Don Luigi, unserem Pfarrer, als wir in Castellanza wohnten, geschenkt. Es tat Don Luigi leid, es in den Keller unter alten Dingen zu stellen, da er sich entschieden hatte, es mit ein neueres Standbild auszutauschen. So sagte er uns einen Tag: „Könntet ihr, die immer bereit zum Empfangen seid, einen Platz für meinen Heiligen Joseph in eurem Haus finden?“ Wir fühlten sofort, dass uns eine Segnung gegeben wurde, und so antworteten wir begeistert: „Sicher, gib ihn uns, Don Luigi, und wir werden ihn mitten in unserem Haus stellen!“. Und so ist er der Schutzheilige unserer Familie geworden, eine Wache des Hauses und unser Geschäftsfürer. Wir müssen einsehen, dass Heiliger Joseph hat seine Aufgabe prima gemacht, auch wenn wir ihn zu vielen Überstunden gezwungen haben. Uns hat nie die Arbeit und das Wohlsein gefehlt, und, wenn Diebe während unserer Abwesenheiten ins Haus hereingetreten sind, haben sie ihn immer gesehen und vom Haus hinausgegangen, ohne nichts mitzunehmen, auch wenn sie die Tür weit offen ließ. Heiliger Joseph stammt aus dem Haus Davids, ist von königlicher Herkunft und der Herr bezieht sich auf ihn heute, wenn er dem Prophet Natan spricht. Er ist der Mann, den der Heilige Geist gewählt hat, um Maria und Jesus für die ganze Zeit, die sie brauchten, zu schützen, und damit er mit seiner Arbeit das tägliche Brot sicherte. Der Herr sandte Joseph seine Engel durch Träume, um ihm zu empfehlen, wohin er gehen musste und was er bei jeden Gelegenheiten in seinem Leben machen sollte. Wir müssen sagen, dass, seitdem wir ihn in unserem Haus empfangen haben, wir viele gute Empfehlungen durch die geheimen Wege des Geistes bekommen haben. Und wenn wir nicht zu Hause auch für viele Tage bleiben, fühlen wir uns unbesorgt, da wir dort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.